Antikorruptionsgesetz (AKG)

Korrupt ist derjenige, der Amtshandlungen für sich oder Dritte, unbefugt missbraucht um materielle oder immaterielle Vorteile zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht. Die obersten 3 Ränge dürfen in keiner Weise Korrupt sein und Agieren wenn das passieren sollte sind die jeweiligen Personen fest zunehmen und dem Staatsgefängnis zu

überstellen.



§1 Bestechung


  1. Wer einem Amtsträger oder einem für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichten einen Vorteil für diesen oder einen Dritten als Gegenleistung dafür anbietet, verspricht oder gewährt, dass er eine Diensthandlung vorgenommen hat oder künftig vornehme und dadurch seine Dienstpflichten verletzt hat oder verletzen würde, wird mit Freiheitsstrafe und einer Geldstrafe bestraft.


§2 Dienstgeheimnisse


  1. Wer ein Geheimnis, dass ihm als Amtsträger anvertraut wurde oder sonst bekannt geworden ist, unbefugt offenbart und dadurch wichtige öffentliche Interessen gefährdet, ist mit einer Freiheitsstrafe und einer Geldstrafe zu bestrafen.


§3 Veruntreuung von Staatsgeldern


  1. Wer Staatsgelder, die ihm durch seine Anstellung in einer Staatlichen oder Teilstaatlichen Einrichtung zukommen, veruntreut ist mit einer Freiheitsstrafe und Geldstrafe zu bestrafen. Des Weiteren muss die Summe des veruntreuten Geldes zurückgezahlt werden.


§4 Weitergabe von Dienstmaterial


  1. Wer Dienstmaterialien an betriebsfremde weitergibt oder begünstigt, dass Dienstmaterialien durch Dritte für betriebsfremde Tätigkeiten genutzt werden, ist mit einer Freiheitsstrafe und einer Geldstrafe zu bestrafen. Davon ausgenommen sind Medikamente im Rahmen des LSMD.


§5 Verschleierung einer Straftat


  1. Erlangt ein Staatsbediensteter des Staates Los Santos Kenntnis einer Straftat, ist dieser dazu verpflichtet diese zu melden oder gegebenenfalls nachzuverfolgen. Wer eine Straftat verschleiert und nicht meldet ist mit einer Freiheitsstrafe und einer Geldstrafe zu bestrafen.